Am achten Spieltag der C-Klasse Rhein-Mittelhaardt Süd traf unsere FG II auf die zweite Mannschaft der Rot-Weissen aus Speyer. Überraschenderweise war, trotz starkem Regen in der Nacht, der rote Rasen einigermaßen zu bespielen. Die bisherige Punkteausbeute der Dannstadter beläuft sich auf 3 Punkte und somit Rang 13. Die Speyerer konnten in dieser Runde bereits 7 Punkte verbuchen und stehen somit auf Platz 8 der Tabelle.

In den ersten Spielminuten zeigten sich beide Mannschaften abwartend. Somit spielten sich die ersten 20 Minuten zum Großteil im Mittelfeld ab. Beide Mannschaften versuchten das Spiel zu beruhigen und keinen Fehler zu machen. Die von beiden Seiten lang gespielten Bälle wurden von der jeweils gegnerischen Abwehr abgefangen.

Es dauerte bis zur 24ten Minute ehe die Speyerer wieder einen langen Ball in den 16er der Dannstadter schlagen. Bug verliert das Kopfballduell und der Stürmer hebt den Ball über den heraus-eilenden und chancenlosen Keeper David Weber.

Im weiteren Spielverlauf machte Dannstadt das Spiel, konnte aber keine nennenswerte Chancen herausspielen. Speyer dagegen setzte immer wieder gefährliche Konter. Der starke Weber verhinderte mehrfach den höheren Rückstand. 5 Minuten vor der Pause bekam Dannstadt einen berechtigten Freist0ß am Mittelkreis. Daiminger führt schnell aus und hebt den Ball über die gegnerische Abwehr genau in den Lauf von Czeczerski. Dieser verwertet eiskalt. Mit 1 zu 1 ging es in die Pause.

Kurz nach dem Seitenwechsel konnte Speyer das 1 zu 2 erzielen. Der Speyerer Flügelspieler setzt sich gegen zwei Dannstadter durch und legt den Ball kurz vor dem Tor quer. Der frei gespielte Stürmer verstolperte den Ball, konnte aber mit einem Nachschuss verwerten. In der 51 Minute kam es noch dicker. Ein Speyer zog einfach mal vom 16er ab. Weber klatschte den Ball ab und dieser trudelte ins Tor. Bitter….

Im weiteren Spielverlauf kämpfte sich Dannstadt zurück ins Spiel. Der Regen setzt ein und machte den Untergrund immer schwieriger zu bespielen. Nichts desto trotz hatte Dannstadt wieder mehr Spielanteile und kämpfte um den Anschluss. So packte sich Künstler ein Herz ließ 3 Gegner stehen und schob den Ball am gegnerischen Torwart flach ins rechte Eck. Durch den Anschlusstreffer weiter motiviert spielte Dannstadt weiter mit Druck auf den Ausgleichstreffer. In der 80ten Spielminute war es soweit. Der eingewechselte Senz verwertete die Hereingabe von Bug zum 3 zu 3.

Bis zum Ende blieb es bei diesem Spielstand. Dannstadt erkämpfte sich einen verdienten Punkt. Auf diese starke kämpferische Leistung lässt sich aufbauen. Wenn wir so weiterspielen, werden wir auch bald unseren nächsten 3er einfahren.

 

Nachtrag: Wie sich nach dem Spiel herausstellte, verletzte sich David Weber im Spielverlauf schwer an der Hand. Die FG wünscht im gute Besserung!!