Gutes Wetter, ein schöner Rasen, mehr braucht es nicht um richtig Bock aufs Kicken zu bekommen.

Die Voraussetzungen waren in Böhl gegeben und die Dannstadter Spieler gingen hochmotiviert in die Partie gegen Böhl.

Roblox Free Unlimited Robux and Tix

Von Anfang an war klar zu sehen, dass Dannstadt die bessere Spielanlage und bessere individuelle Klasse besitzt. Die ersten Minuten wurden klar von unserer FGD bestimmt und es wurde versucht mit langen Bällen die Spitze Kälin einzusetzen.

Klasse Kombination und Einzelaktion bringen die Führung

In der 15ten Spielminute war es dann soweit. Eine klasse Kombination mit Daiminger ,J. Weber und Kälin leitet den Angriff ein. Anschließend setzte sich die Dannstadter Sturmspitze gegen 3 Gegenspieler durch und verwertete eiskalt flach ins linke Eck. Die verdiente Führung.

Manz musste bereits nach 17 Minuten raus

Die Partie verflachte nun ein wenig und die ersten Wechsel wurden getätigt. Auf Seiten der Dannstadter  fiel vor allem auf, dass der normalerweise konditionsstarke Manz bereits im ersten Spielviertel aufgrund von Sauerstoffmangel ausgewechselt werden musste. 🙂

Böhl erspielte sich im weiteren Spielverlauf mehrfach Chancen, welche aber vom starken Birke entschärft werden konnten.

Weber und Czeczerski schlagen zu

In der 40ten Spielminute schlug die FGD wieder zu. Czeczerski und Weber verlagerten das Spiel auf rechts. Weber legt wieder nach innen und Czeczerski schlenzt den Ball ins rechte Eck. Starker Spielzug der beiden Mittelfeldakteure.

Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause. 

2 Elfmeter in Halbzeit zwei

Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag. In der 50ten Minute pfiff der schwache Schiedsrichter einen Elfmeter für Böhl. Klare Fehlentscheidung. Der schwach geschossene Elfmeter fischt Birke aus dem Eck. Die Null blieb also bestehen.

Im direkten Gegenzug verwertet Pfennig einen schönen Steilpass von Weber.  0 zu 3. Das Spiel schien gelaufen.

Das war aber leider nicht der Fall. Böhl übernahm im weiteren Spielverlauf die Spielkontrolle und drückte nun vehement auf das Dannstadter Tor. Es bedarf allerdings einer erneuten Fehlentscheidung des Schiedsrichters, der wieder einen Elfmeter gegen unsere FGD pfiff. Der Böhler Schütze machte es diesmal besser und versenkte den Ball. Wieder eine zumindest fragwürdige Entscheidung des Unparteiischen. 

Die FGD-Abwehr stand nun immer mehr unter Druck und die Kräfte ließen langsam aber sicher nach. Böhl erspielte sich mehrfach Chancen, welche teilweise kläglich vergeben wurden. 

Bei einem Entlastungsangriff konnte Gomez-Sierra noch ein Ausrufezeichen in Form eines Lattenkrachers setzen. Der Ball sprang von der Latte aber leider ins Toraus.

Bis zur 90ten Spielminute konnte die Palatia das spielerische Übergewicht nicht nutzen. Erst in der letzten Minute kamen Sie zu einem weiteren Treffer. Dieser fiel allerdings zu spät und die FGD ging im Endeffekt als glücklicher Sieger vom Platz.  3 Punkte sind 3 Punkte und die nimmt uns keiner mehr. Jetzt heißt es gegen Niederkirchen II am Wochenende nachlegen!!