Die zweite Garde der Dannstadter reiste nach Otterstadt um beim Tabellenletzten 3 Punkte zu entführen. Nach morgendlichem Nebel und Kälte verbesserte sich das Wetter bis Spielbeginn und die Sonne kam raus. Leider war der Rasen gesperrt, somit mussten die Akteure mit dem roten Rasen vorlieb nehmen.

Die Mannschaft wurde aufgrund von Abwesenheit und Krankheit erneut durchgemischt und spielte in dieser Konstellation das erste Mal zusammen.

Im Tor ersetzte Birke abermals den verletzten D. Weber. Als Libero agierte der aus der AH rekrutierte Beinlich. Links hinten startete Graf, rechts Schödel.
Im Zentrum sollten Bug und Rohrbacher für Ordnung sorgen.
Über die Außen kamen die neu in die Mannschaft gerückten Wolpert und Hirtz. In der Spitze agierte Pfenning.

„Hirtz übernimmt Verantwortung und versenkt Handelfmeter“

Nach langsamem Abtasten beider Mannschaften kam in der 11ten Spielminute das erste Mal mehr Feuer in die Partie. Ein Verteidiger der TURA bekam im Strafraum, aus kürzester Distanz, den Ball an den Arm geschossen. Der Referee zeigte auf den Punkt.

Hirtz übernahm die Verantwortung und schob den fälligen Strafstoß in die Mitte des Tors. 0 zu 1.

Im weiteren Spielverlauf gestaltete sich das Spiel ausgeglichen. Beide Mannschaften erarbeiten sich Chancen welche aber nicht zu Ende gespielt wurden.

Zum Ende der 1ten Halbzeit ging der FGD die Konzentration verloren und ab der 35 Minute drückte TURA gewaltig auf das Dannstadter Tor.

In der 41ten Minute traf ein Otterstadter Fernschuss die Latte. Den Abpraller konnte Birke entschärfen. Der Ausgleich lag in der Luft und wäre auch verdient gewesen.

„Pfenning mit Tor des Monats Oktober“

Pfenning hatte allerdings etwas dagegen. Er ließ drei Verteidiger der TURA stehen und lupfte den Ball eiskalt über den herauseilenden Torwart. (43te Minute)
Die mitgereisten Dannstadter Fans feierten. So ein Zuckertor bekommt man in der Kreisklasse nicht oft zu sehen. 0 zu 2

Noch voller Euphorie verpassten es unsere Jungs aber den Vorsprung in die Halbzeit zu bringen. Direkt im Gegenzug gab es Freistoß für TURA 20 Meter vom Dannstadter Gehäuse entfernt.
Der Schuss ging wieder an die Latte, Dannstadt verpennte den zweiten Ball erneut und ein völlig freier Stürmer nickt das Leder zum 1 zu 2 ins Tor.

Pausenstand: 1 zu 2

Dannstadt war wohl nach dem Anpfiff der zweiten Hälfte noch nicht ganz auf dem Feld. Anders kann man sich den eklatanten Abwehrfehler nicht erklären. Nach einem Einwurf dopst der Ball durch den kompletten Strafraum. Otterstadt sagt Danke und gleicht aus zum 2 zu 2. (47te Spielminute)

Der Treffer zeigte Wirkung und die FGD leiteste sich nun vermehrt Unkonzentriertheiten, die fast zu einem weiteren Gegentor geführt hätten.

Pfenning lässt es nochmal klingeln

In der 54ten Minute zeigten unsere Jungs aber wieder, zu was Sie im Stande sind.
Nach einer schönen Kombination bedient Bug Pfenning, der ins lange Eck einschiebt. 2 zu 3.

Dannstadt war nun überlegen und spielte sich weiter Chancen heraus. Ein weiteren Hochkaräter hatte Gomez-Sierra nach einem Zuspiel von Hirtz.

Schwächen in der Dannstadter Defensive

Dem Spielverlauf nicht angemessen konnte TURA erneut den Ausgleichstreffer erzielen. Wieder setzte sich der Stürmer zu leicht durch zahlenmäßig überlegene Dannstadter Defensive durch und schob den Ball an Birke vorbei in den Kasten. (63 Minute)

Otterstadt zeigte nun gar nichts mehr und Dannstadt war gewillt einen Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Chancen über Chancen

In den letzten Spielminuten wurden leider mehrere Dannstadter Großchancen ausgelassen. Sierra-Gomez, Hirtz und Pfenning trafen nicht. Selbst der in der Nachspielzeit zugesprochene Elfmeter wurde verschossen. (78te, 89te, 90te, 92te Minute)

Schade Jungs, hier war mehr drin. Hinten weniger Fehler und vorne die Dinger reinmachen dann klappt das mit den 3 Punkten!!

Nächsten Sonntag geht es daheim gegen die TuS Maikammer. Hier habt ihr die nächste Chance!