Im Kellerduell ging es letzten Sonntag gegen die Mannschaft vom SV Freisbach. Freisbach hat bisher 8 Punkte geholt und steht ein Platz unter uns auf dem 15ten Rang.
Aus diesem Grund war Dannstadt hoch motiviert Zuhause einen 3er einzufahren, um den Abstand zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern.

Die Dannstadter Aufstellung:

1 Biebinger, Stefan
3 Jahn, Nicolas
4 Weber, Jan
5 Fusser, Marco
6 Dylka, Philipp
7 Kaelin, Nico
8 Lambert, Philipp
10 Rapp, Tobias
15 Rapp, Patrick
16 Jotter, Tobias
23 Jotter, Norman

Bank:
20 Birke, Markus
2 Renz, Dominic
9 Apfelbacher, Manuel
11 Kunz, Sascha
12 Daiminger, Sören

Die Anfangsminuten begannen beide Mannschaften nervös und zurückhaltend. Man sah es beiden Mannschaften an, das Sie versuchten nicht den ersten Fehler zu machen.

N. Jotter verwertet im zweiten Versuch

Es dauerte bis zur 15ten Minute ehe die FGD einen schönen Spielzug einleitete. Lampert schickt auf der linken Seite T. Rapp, der den Ball in den Lauf von N. Jotter legt. Der Dannstadter Flügelspieler konnte im ersten Versuch den Torhüter nicht überwinden, verwertete aber den Abpraller zur 1 zu 0 Führung.

Ein wichtiges Tor gegen eine bis dahin gleichwertige Mannschaft. Aber wie so oft  in dieser Saison erlebt, gibt das Tor den Dannstadter Jungs keine Sicherheit und schon eine Minute später bekommen wir den Ausgleich.

Ärgerlicher Ausgleichstreffer

Freisbach wirft auf der rechten Abwehrseite der FGD ein, der Mitspieler legt ab und der Stürmer schießt vom Straufraumeck völlig frei aufs Tor.
Der Ball wird noch abgefälscht und schlägt in der langen Ecke ein. 1 zu 1 (16te Minute)

Die Dannstadter Freude war wie weggeblasen. so etwas muss zukünftig abgestellt werden. So machen wir uns das Leben unnötig schwer.

Der Ausgleichstreffer zeigte Wirkung und Freisbach übernahm nun das Spiel. Eine Riesenchance des SVF konnte Jahn kurz vor der Torlinie klären. Biebinger im Kasten war schon geschlagen.

Zerfahrene erste Halbzeit

Im weiteren Spielverlauf versuchte die FGD über Aggresivität und Zweikampf den Weg zurück in die Partie zu finden. Freisbach setzte dagegen und so entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, welches von außen nicht schön anzusehen war. Es spielte sich viel im Mittelfeld ab, wo M. Fußer versuchte das Spiel zu ordnen.

Kurz vor der Pause erzielt T. Rapp das 2 zu 1

Es dauerte bis zur 40 Minute eher die Dannstadter Fans wieder etwas zum jubeln hatten. N. Jotter bedankte sich für die Vorlage von T. Rapp und revanchierte sich mit einem genialen Pass in die Schnittstelle der gegnerischen Defensive. T. Rapp verwandelt eiskalt in linke Ecke zum 2 zu 1.

Der Vorsprung wurde bis zur Halbzeitpause gehalten.

Trainer Pfundstein fand in der Kabine wohl die richtigen Worte, denn die Dannstadter starteten stark in Halbzeit 2. Freisbach fiel jetzt nur noch durch harte Fouls oder durch Meckereien auf. Die FG nutzte dies und spielte Fussball.Watch Full Movie Online Streaming Online and Download

Fehlentscheidung verhindert Vorentscheidung

In der 54ten Minute schickt M. Fußer den Stürmer Kälin in die Spitze. Dieser kommt kurz vorm gegnerischen Torwart an den Ball trifft mit einem schönen Heber ins Tor. Allerdings konnte Kälin dem gegnerischen Torwart nicht mehr ausweichen und der Unparteiische pfiff Stürmerfoul. Diese Entscheidung war mehr als fragwürdig. Das 3 zu 1 musste somit noch warten.

Drei Minuten später verletzte sich J. Weber bei einem Zweikampf. Leider ging es für ihn nicht weiter und er wurde ausgewechselt. Wir wünschen an dieser Stelle gute Besserung.

In den nächsten Spielminuten kontrollierte Dannstadt die Partie und ließ in der Defensive nichts mehr zu.

T. Rapp mit der Entscheidung, nach schönem Pass von Renz

Der eingewechselte Renz schickt in der 75ten Minute T. Rapp steil. Dieser fackelt nicht lange und verwertet in die kurze Ecke. Das verdiente 3 zu 1.

Der Sieg hätte noch höher ausfallen können, denn die FGD erspielte sich noch 2 hochkarätige Chancen, welche leider beide nicht genutzt werden konnten. (85te und 92te Spielminute)

Somit blieb es beim völlig verdienten 3 zu 1 für unsere FG Dannstadt. Durch diesen Sieg klettern wir einen Platz in der Tabelle nach oben und haben nun ein Polster von 7 Punkten auf die Abstiegsplätze.

Nächsten Sonntag geht es daheim gegen den Ligaprimus TuS Altrip. Wenn wir unsere Form halten und individuelle Fehler und Unkonzentriertheiten abstellen, dann ist auch gegen Altrip was drin.

Auf gehts FGD!!!

Tore:
15. Minute N. Jotter (1:0)
16. Minute C. Buyruk (1:1)
40. Minute T. Rapp (2:1)
75. Minute T. Rapp (3:1)